Die Landkreise

Bernkastel-Wittlich

"Für mich ist Integration eine der wichtigsten Aufgaben der Gegenwart und der Zukunft. Die Teilnahme am Programm Land.Zuhause.Zukunft ist daher für uns eine große Chance für die positive Weiterentwicklung des gesamten Landkreises."

Gregor Eibes, Landrat, Landkreis Bernkastel-Wittlich

Börde

"Durch Netzwerkarbeit Bildung für Neuzugewanderte gestalten."

Christoph Heimel, Bildungskoordinator, Landkreis Börde

Burgenlandkreis

Stitched Panorama

"In unserem Projektvorhaben wollen wir Räume und innovative Formate für Begegnungen für die einheimische Bevölkerung und die Zugewanderten schaffen und damit interkulturelle Aktivitäten fördern."

Maria-Dolores Pihl, ehem. Integrationskoordinatorin, Burgenlandkreis

Dahme-Spreewald

"Durch den weiteren Ausbau von Wirtschaft und Forschung erwarten wir auch in den kommenden Jahren in unserem Landkreis einen stetigen Zuzug. Um dem gerecht zu werden, wünsche ich mir für unseren Landkreis ein Welcome Center."

Antje Jahn, Migrationsbeauftragte, Landkreis Dahme-Spreewald

Enzkreis

"Menschen, die mitreden und mitgestalten, stärken die Demokratie. Deshalb haben wir uns mit einem Projekt zur Installation eines Beratungs- und Beteiligungsforums, das Migranteninitiativen unterstützt, für das Programm Land.Zuhause.Zukunft beworben. Das Motto: Zuhören. Reden. Machen."

Isabel Hansen, Integrationsbeauftragte, Enzkreis

Karlsruhe

"Im Rahmen des Programms Land.Zuhause.Zukunft möchten wir Menschen mit Migrationshintergrund und Migrantenorganisationen erreichen, bei ihren Vorhaben unterstützen, für die ehrenamtliche Tätigkeit gewinnen und an unseren Projekten teilhaben lassen."

Yana Shykyrina, hauptverantwortliche Koordinatorin von Land.Zuhause.Zukunft, Landratsamt Karlsruhe

Oldenburg

"Der Landkreis Oldenburg ist bereit, neue Wege zu gehen. Hierfür ist das Programm Land.Zuhause.Zukunft eine große Chance."

Christian Wolf, Erster Kreisrat, Landkreis Oldenburg

Schwalm-Eder-Kreis

"Im Programm Land.Zuhause.Zukunft möchten wir besonders kleinere Kommunen in den Blick nehmen, und vor Ort Integrationskonzepte entwickeln, damit jeder gerne im Schwalm-Eder-Kreis zu Hause ist."

Andre Teumer-Weißenborn, WIR-Fallmanager, Schwalm-Eder-Kreis

Uckermark

"Zu schauen, wie es in anderen Regionen Deutschlands gelaufen ist, von anderen auch zu lernen, wie sie an die Dinge herangegangen sind, ist eine tolle Chance für die Uckermark."

Henryk Wichmann, Sozialdezernent und Zweiter Beigeordneter, Landkreis Uckermark

Weilheim-Schongau

"'Vielfalt leben – Chancen nutzen – Zukunft gestalten.' Das ist das Motto des Integrationskonzepts im Landkreis Weilheim-Schongau.Wir freuen uns sehr, dass uns das Progamm Land.Zuhause.Zukunft mit der Entwicklung eines digitalen Tools die Chance bietet, den Integrationsprozess in unserem Landkreis voran zu bringen und zu gestalten."

Die Integrationslotsinnen des Landkreises

Was Kommunen in der Integrationsarbeit jetzt helfen kann

Derzeit müssen Kommunen in Deutschland die Ankunft tausender Geflüchteter aus der Ukraine bewältigen. Die Robert Bosch Stiftung und die Universität Hildesheim unterstützen im Programm „Land.Zuhause.Zukunft“ (LZZ) schon seit 2018 Landkreise dabei, die Integration und Teilhabe von Neuzugewanderten in ländlichen Räumen zu verbessern. Landkreis-Vertreterinnen berichten von Lernerfahrungen aus dem Programm. Lesen Sie die gesamte Webstory hier.