Vernetzung

Wir verstehen Akteurinnen und Akteure aus ländlichen Räumen als Expertinnen und Experten ihrer kommunalen Themen und sind davon überzeugt, dass ein verstärkter Austausch zwischen ihnen dabei helfen kann, gute Ansätze zu verbreiten und weiterzuentwickeln. Land.Zuhause.Zukunft umfasst verschiedene Angebote für die Vernetzung der Landkreise, den Informationsaustausch und Wissenstransfer. Dabei setzt das Programm auf vielfältige Formate, darunter (virtuelle) Fachworkshops, Vernetzungstreffen sowie Lernreisen.

Polina Zimmerman

Fachworkshops

Um spezifische Themen, die für die beteiligten Landkreise sowie weitere Akteurinnen und Akteure relevant sind, zu vertiefen, konzipiert und organisiert das Programmbüro von Land.Zuhause.Zukunft Fachworkshops. Neben thematischen Impulsen externer Expertinnen und Experten kommen dort die Erfahrungen und Kompetenzen der Landkreise selbst zum Tragen. Ein erster Fachworkshop hat im September 2020 – in virtuellem Format – zum Thema „Wissensmanagement“ stattgefunden. Weitere Themen werden, basierend auf einer Bedarfsermittlung der teilnehmenden Landkreise sowie mithilfe einer breit gestreuten Online-Befragung, die sich an Landkreise in ganz Deutschland richtete, bestimmt.

Pixabay

Vernetzungsplattform für Integrationspolitik in ländlichen Räumen

Land.Zuhause.Zukunft will mittelfristig eine Plattform für Vertreterinnen und Vertreter von Landkreisen etablieren, die den systematischen Austausch über integrationspolitische Fragen, Strategien und Programme in ländlichen Räumen ermöglichen soll. Die Ausgestaltung und Themensetzung des Gremiums sollen dabei durch die Mitglieder selbst erfolgen. Eine erste Zusammenkunft ist für Anfang 2021 angedacht. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Pixabay

Förderung von Lernreisen

Ein themenbezogener Austausch mit Kommunen im In- und Ausland ist für die Programmlandkreise gewinnbringend, denn als Experte seiner eigenen kommunalen Themen verfügt jeder Landkreis über Wissen und Ideen, um Integration und Teilhabe konstruktiv gestalten zu können. Die Lernreisen von Land.Zuhause.Zukunft unterstützen den Austausch der am Programm teilnehmenden Landkreise mit anderen Kommunen. Sie können von den Programmteilnehmenden beim Programmbüro beantragt werden.